Die Demonstration mit Transparenten vor dem Betrieb Obermeier in Dorfbach im Landkreis Passau. − Foto: Rücker

PNP | 13.10.2017 | Bund Naturschutz demonstriert in Dorfbach gegen Massentierhaltung

 

Ortenburg.  Der Bund Naturschutz hat die Hühnerfarm Obermeier in Dorfbach (Landkreis Passau) für eine Demonstration gegen die Massentierhaltung ausgewählt. In anderen Bundesländern und in Berlin fanden am Freitag ebenfalls Kundgebungen statt, dort allerdings vor Parteizentralen. Bei den Kundgebungen wurden die Parteien aufgefordert, bei den bevorstehenden Koalitionsgesprächen auf eine artgerechte, bäuerliche Tierhaltung zu bestehen.

Die Demo war ordnungsgemäß angemeldet worden, aber es gab keinen öffentlichen Aufruf dazu. Das erklärte, warum letztendlich nur 38 Teilnehmer kamen. Sie hielten 16 vorbereitete Plakate und Transparente, nur ein handgeschriebenes Schilder war zu sehen. "Massentierhaltung ist Folter", hatte sich eine Fürstenzellerin umgehängt. Die Botschaft von zwei jungen Damen im gelben Hühnerkostüm lautete: "Industriehühner dank CSU. Kein weiter so in Berlin, Herr Seehofer!"

Linktipp: Legehennen-Betrieb will 360.000 Tiere halten - und sorgt für Kritik

Bürgermeister Stefan Lang war auch vor Ort. Er beobachtete die Demo aus 120 Metern Entfernung. Ihm blieb deswegen aber keine Diskussion erspart.