Am 25. Juli ist Frist!

Wer keine Einwendung erhebt, ist mit der vorgelegten Planung so einverstanden!

Einwände zum Planfeststellungsverfahren für den geplanten Hochwasserschutz Hals

Zum Abruf finden Sie hier das Einwendungsschreiben (einseitig komprimiert) zum

Einwendungsschreiben gegen den geplanten Hochwasserschutz Hals, einseitig

und hier als zweiseitiger Vordruck

Einwendungsschreiben zum Ausdruck, zweiseitig


Einwände zum geplanten Hochwasserschutz in Hals" heißt es auf dem Formular – darunter folgen knapp 20 Argumente, die Bürger per Unterschrift mittragen sollen. In dem beschaulichen Stadtteil, an dessen Ufern Mauern entstehen sollen, kommt dieser Tage viel Gegenwehr auf. − Foto: Karl

Halser Hochwasserschutz schlägt jetzt höhere Wellen

von Christian Karl

PNP | Passau  |  16.07.2018

 

Der geplante Hochwasserschutz in Hals schlägt im Umfeld immer höhere Wellen und provoziert Gegenwehr bei Anwohnern und Naturschutz-Institutionen. Auf Initiative des Halser ÖDP-Stadtrats Paul Kastner und mehrerer Bürger wurden am Wochenende Blanko-Formulare samt vorfrankierter Freikuverts in die Briefkästen des beschaulichen Stadtteils geworfen. Auf diesen können die Halser rund 20 vorformulierte "Einwände zum Planfeststellungsverfahren für den geplanten Hochwasserschutz Hals" bestätigen sowie um weitere Gegenargumente anreichern und mit ihrer Unterschrift unterstützen.

Der Bund Naturschutz arbeitet unabhängig davon bereits eine umfangreiche Stellungnahme an mehrere Fachstellen aus (siehe unten). Noch bis 25. Juli sind im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens Einwendungen möglich.

 



Fotomontage zur Promenade

vorher
nachher - Fotomontage

Ausschließlich rechtes Ilzufer!

In der Animation zum Hochwasserschutz wurden die sich dort befindenen Bäume nicht wie in der Wirklichkeit abgebildet! Diese Bäume sollen gefällt werden und das bleibt so. Es werden dort keine Bäume mehr wachsen (können).


vorher
nachher - Fotomontage

Beim Kindergarten

Höchster Punkt der geplanten Betonufermauer: 4,50 Meter hoch


Hier das Video der Stadt Passau zum geplanten Hochwasserschutz

Ausschließlich am rechten Ilzufer zum Marktplatz.